Freundschaft ist wie eine Tür, die niemals zu ist.
Manchmal klemmt sie, manchmal knarrt sie,
aber immer ist sie offen.

Freitag, 2. Dezember 2016

Die ersten beiden Türchen

von meinem Adventskalender, den mir die liebe Annika geschickt hat, durften geöffnet werden.
Darüber habe ich mich sehr gefreut und die Spannung auf die nächsten Türchen wächst.



Es lag eine hübsche Karte dabei mit ganz lieben Grüßen und wünschen.



Diesen Spruch finde ich besonders schön.
Und hier könnt ihr den Inhalt der beiden Türchen sehen.





Ich werde mir jetzt öfter eine Tasse Tee zubereiten, danke liebe Annika.
Jeden morgen freue ich mich darauf, das nächste Türchen zu öffnen.
Ich bin gespannt, welcher Inhalt  bei den Anderen in ihren Adventskalendern  zum Vorschein kam.
Hier , bei Katharina und Janny könnt ihr sie mal anschauen.

Ganz lieben Dank für eure lieben und netten Kommentare in den letzten Tagen, ich freue mich sehr darüber!
So viel Grund zum Freuen!!
Deshalb wandert die Freude noch zum Freutag.

Ganz liebe Grüße und einen schönen zweiten Advent.
Eure Elke

Donnerstag, 1. Dezember 2016

Vichy ist angesagt

Schon wieder ist ein Monat vorbei und bei der



 geht es in die vorletzte Runde.
Vichy ist angesagt!
Vichy-Karos gibt es in ganz vielen Farben, eine schöner als die andere.
Ich habe mich für eine etwas ungewöhnliche Farbe entschieden und daraus ein hübsches Nadelkissen genäht, was aber auch besonders ist, wie ihr sehen könnt.


Mir gefällt es gut, denn auf dem dunklen Untergrund kommen die Farben der Stickerei besonders gut zur Geltung.
Es darf sich nun bei Maika und Knöpflekistchen in die Präsentation der Vichywerke mit einreihen.

Die letzten Tage waren bei mir ausgefüllt mit Arztbesuchen und anderen krankheitsbedingten Terminen und ich musste eine Entscheidung treffen.
Ich habe mich gegen eine Chemotherapie entschieden.
Nächste Woche startet dann die Strahlentherapie über 28 Werktagen und anschließend 5 Jahre Antihormontherapie.
Diese vielen Gedanken um den Krebs, lassen bei mir nicht so wirklich weihnachtliche Gefühle aufkommen.
Meine sonst recht üppig geschmückte Wohnung ist dieses Jahr schon etwas karg.
Aber einen kleinen Adventskranz, in sehr dezenten Farben, habe ich geschafft .





Da er aus leeren Dosen entstanden ist, darf er noch zur Upcycling-Sammlung bei Maika.






Ich wünsche euch allen eine wundervolle Adventszeit
Und bleibt gesund!!!

Ganz liebe Grüße
Eure Elke




Nadelkissen von von-ahoi




Donnerstag, 24. November 2016

Wollt ihr mal schauen ?

Bei mir liegt  seit ein paar Tagen mein Adventskalender vom Adventskalenderwichteln bei AppelKatha und Janny.
 Er kommt von der lieben Annika von annimamia.de

Ganz, ganz herzlichen Dank, liebe Annika!

Er ist gut und ganz bei mir angekommen, liegt der Heimatort meiner Wichtelmama ja fast vor der Haustüre und meine Freundin hat einige Jahre dort gewohnt.
Zum Ziel fährt Frau ca eine Stunde durch den schönen Taunus und das ist für mich keine Entfernung.
Und hier ist er!



Das Paket ist schon sehr groß!




Und schaut Frau hinein, gut gefüllt !

Ich suche immer noch nach einem geeigneten Behältnis, um ihn hübsch zur Geltung zu bringen, denn er soll ja in unserem Wohnraum stehen.
Ich wollt ja mal sooooooo ein ganz klein bisschen lupschen, aber Annika hat ja alles doppelt und dreifach verschlossen, zugeklebt und noch mit Stoffklammern gesichert.


Also gibt es schon mal jeden Tag zwei Klammern und das ist super, die kann ich gut gebrauchen. 
Auf das weitere bin ich sehr gespannt und freue mich auf jedes Tütchen!

Mein Wichtel ist Melanie von Frau Käferin näht und der Adventskalender musste eine weite Reise zurück legen, bis er am Zielort an der Nordsee war, aber es ging wirklich schnell.
Ich habe mich für einen wieder verwendbaren Kalender entschieden, denn mit zwei kleinen Kindern steht Mama doch öfter unter Zeitdruck.


Hier ist er noch nicht gefüllt.


Ich hoffe, sie wird Spaß und Freude damit haben, wenn sie die einzelnen Päckchen auspacken darf.
Jetzt werden wir sehen, wer welchen Adventskalender bekommen wird.
Ob einige richtig getippt haben????
Ganz liebe Grüße und noch etwas Geduld!
Eure Elke


Adventskalender : DIY bei  modage

Freitag, 18. November 2016

Freutag # 180

Seit meinem letzten Post sind schon ein paar Tage vergangen und mir ging es zeitweise gar nicht so gut.

Doch es gab auch einiges was mir Freude bereitete, was ich gerne mit euch heute am Freutag teilen möchte.

Meine Enkelkinder kamen mich besuchen und fragen immer ganz fürsorglich, ob es meiner Brust jetzt besser geht.
Sie warten schon seit einigen Monaten darauf, dass sie wieder mal zu uns übers Wochenende kommen können,
und das werden wir dann bald in Angriff nehmen.

Besondere Freude machte mir das Herstellen der Wichtelgeschenke für das Adventskalenderwichteln bei Janny und AppelKatha
 Ich bin froh, dass ich alles trotz einiger Arztterminen fertig bekommen habe.
Die Spannung steigt!
Einen kleinen Einblick gab es ja schon, aber warum nicht einen zweiten?


Das Paket befindet sich jetzt auf der Reise zu seinem Empfänger und ich hoffe, es kommt gut an.
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende,
lasst es euch gut gehen.
Ganz liebe Grüße
Eure Elke

Freitag, 4. November 2016

Adventskalenderwichteln 2016

Heute ist es soweit und es gibt den ersten Einblick 
( bei mir sind es mehrere)
 in das große Adventskalenderwichteln bei AppelKatha und Janny.

Was für eine Freude und das große Rätseraten kann beginnen!
Ich bin schon sehr gespannt, was es dort alles zu sehen gibt.
Es ist so aufregend!


Mein Wichtel machte es mir etwas schwer, da ich in ihrem, mir unbekannten Blog, wenig über sie selbst, ihre Vorlieben und Lieblingsfarben lesen konnte.

Einen kleinen Anhaltspunkt habe ich jedoch gefunden und ihn als Grundlage für den Adventskalender ausgebaut und hoffe natürlich sehr, dass ich damit ihren Geschmack getroffen habe.



Ich freue mich sehr über das, was ich bis jetzt geschafft habe, ist es doch in meiner jetzigen Situation nicht so einfach, überhaupt einen klaren Gedanken zu fassen, zumal ich jetzt eine Entscheidung treffen muss.



Aber die Arbeiten für den Adventskalender bereiten mir große Freude und lenken mich von meiner Krankheit ab. 
Ich bin sehr froh und glücklich, dass ich wieder etwas nähen kann.
Darum darf dieser Post auch zum Freutag wandern, wo sich sicher auch einige andere Adventskalender- Teaser einfinden werden.
Ich bin sehr gespannt, ob sich mein Wichtel hier erkennen kann.
Wer ???
es ist, bleibt noch ein paar Tage geheim.




Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende und gutes gelingen bei euren Wichteleien.

Ganz liebe Grüße
Eure Elke


Dienstag, 1. November 2016

Rautenmuster

Schon wieder ist ein Monat vorbei  und der November hält mit schnellen Schritten Einzug.

Bei der Musterparade von Maika und Janet 





war für den Monat Oktober  * Rauten * angesagt.
Eigentlich hatte ich ein Langarm-Shirt für mich geplant, doch das wurde nichts, denn mein rechter Oberarm ist nach der dritten  Brust-OP noch zur Hälfte taub und soll noch nicht zu viel belastet werden. 
So sieht der Stoff aus.



Daher begnüge ich mich mit kleineren Dingen, die auch sehr nützlich sind und mir sehr gefallen.



Ich hoffe, ihr könnt die Rauten gut erkennen.



Sie sind hier etwas größer als auf meinem Shirtstoff aber sie gefallen mir sehr und passen gut zu einem anderen Projekt.

Ich bin gespannt auf eure Rauten und was ihr daraus gezaubert habt.
 Ich werde sie mir bei der Jahresparade gerne anschauen,  doch kommentieren wird etwas anstrengender werden, ich hoffe, ihr habt dafür Verständnis, wenn es nur kurz ausfällt.

 Heute geht es aber nochmal zum Gespräch in die Klinik, um die weitere Therapie zu besprechen.

Ich wünsche euch eine schöne Woche
Herzliche Grüße Elke

Sonntag, 23. Oktober 2016

Grund zur Freude

Nach langen Wochen des Wartens und Hoffens, bin ich nach der dritten Brustoperation wieder zu Hause.
Freude pur!

Schlimme Eindrücke und Vorfälle bei den drei stationären Aufenthalten machen mir im Moment sehr zu schaffen und müssen in irgendeiner Form bewältigt werden. Leider habe ich noch keinen richtigen Weg dafür gefunden.

Drei schlechte Narkosen, nasses Bett beim Aufwachen, keine Klingel, keine Zeit zum Essen, wiedersprüchliche Anweisungen des Personals und sieben Stunden auf eine Röntgenaufnahme ( Dauer 5 Minuten!)warten, die schon zwei Tage zuvor angemeldet war, bei der Herzkissenübergabe um eine Spende gebeten werden (2.-€.... nein, besser 5.-€ )...............



Dieses ist nur ein kleiner Auszug dessen, was sich in meinem Kopf die letzten Wochen angesammelt hat und verarbeitet werden muss.
Ach, und krank bin ich ja auch noch!
Wer soll das bitteschön alles unter einen Hut bekommen und hoffnungsvoll nach vorne schauen?????

Einen Grund zur Freude gab es aber trotzdem.
Die letzte Gewebeentnahme ist ok und ich muss nicht nochmal operiert werden. Es war sehr nett, dass  der Arzt mir gleich diese frohe Botschaft telefonisch mitgeteilt hat.
Wir sind jetzt erst mal alle etwas erleichtert!!
 Beim Krankenbesuch meiner Tochter mit Enkelkindern gab es von meinem Enkel, der jetzt die ersten Schulwochen hinter sich hat, eine Überraschung.






Er sagte: 
Oma, wenn du wieder nähen kannst, habe ich schon etwas geschnitten. Das brauchst du dann nur noch aufkleben.
Das ist doch zu süß!

Ganz lieben Dank für all Eure guten Wünsche und das Daumendrücken.
Einen schönen Sonntagabend und alles Liebe
Eure Elke